Lebensmittel im Abfall


Die besten "Restl-Rezepte" zum Download




Wohl kaum jemand kauft Lebensmittel mit dem Vorsatz ein, sie alsbald in den Hausmüll zu werfen.
Trotzdem landen täglich 90 Tonnen aus Haushalten allein im Restmüll.


Für Menschen, die nicht regelmäßig für eine größere Anzahl von Personen kochen, ist eine der größten Herausforderungen die Frage, wie viel Essen benötigt wird bzw. wie groß die Menge der Zutaten sein soll.

Dann, wer kennt das nicht: Man hat Freunde oder einen größeren Teil der Familie eingeladen und möchte natürlich nicht, dass zu wenig Essen auf den Tisch kommt.
Meist ist es aber so, dass zuviel gekocht wird - und die verschiedensten Reste übrig bleiben.

Unsere Anregungen: Kleine Reste halten sich gut verschlossen mehrere Tage im Kühlschrank. Gekochtes lässt sich aber auch sehr gut einfrieren. Außerdem lassen sich daraus köstliche Restl-Gerichte kreieren.

Hier finden Sie die besten "Restl-Rezepte" in einer Rezeptsammlung zum Download:


pdfRestl-Rezepte (3.212 KB)


Highlights



"Verschwendung, die nicht sein muss"
Keine Lebensmittel im Abfall


"25 Jahre im Zeichen der Umwelt"
Umweltjournal 2018


"Die aktuellsten sauberhaften Feste"
Veranstaltungskalender