die NÖ Umweltverbände


Ältere Beiträge

NÖ größte Umweltaktion geht wieder an den Start: der Frühjahrsputz 2019

30.000 engagierte NiederösterreicherInnen sammeln jährlich im Rahmen der Frühjahrsputzaktion "Wir halten NÖ sauber!" Abfälle, die gedankenlos aus dem Auto, vom Rad oder einfach im Gehen weggeworfen wurden ("Littering"). NÖ Bevölkerung leistet dabei über 100.000 freiwillige Arbeitsstunden!

Halte auch DU Niederösterreich sauber und werde Teil einer tollen Gemeinschaft, die Abfall sammelt, trennt und dabei einen ganz wesentlichen Beitrag zum Umweltschutz leistet!

JETZT reinklicken und in deinem Umweltverband ANMELDEN:
https://www.umweltverbaende.at/fruehjahrsputz

Das G.V.U.-Team sucht Verstärkung

Beim Gemeindeverband für Aufgaben des Umweltschutzes im Bezirk Gänserndorf wird die Stelle eines/einer Sachbearbeiters/Sachbearbeiterin ausgeschrieben.
Beschäftigungsausmaß: 40 Wochenstunden

Nähere Informationen unter: Stellenausschreibung

Die NÖ Umweltverbände präsentieren das neue Umwelttheater

Gerade bei den Jüngsten ist es besonders wichtig, von klein auf das Interesse für unsere Umwelt und deren Schutz zu wecken. Schon seit einigen Jahren bieten die NÖ Umweltverbände und das Land NÖ den 3. und 4. Klassen der NÖ Volksschulen die kostenlose Möglichkeit das Umwelttheater zu buchen.

Jänner 2019
weiter

APPetit-Schulstunde im BORG Deutsch-Wagram

Mit viel Engagement startet das Team des G.V.U. Bezirk Gänserndorf ins neue Jahr und so stehen auch heuer wieder zahlreiche Schulstunden auf dem Programm.
weiter

Unterstützung des niederösterreichischen Abfallwirtschaftspreis 2019

Studien zeigen, das 91 Prozent der Niederösterreicher Recycling als "sehr wichtig" oder "eher wichtig" bezeichnen. Eine beachtliche Zahl, die für das Umweltbewusstsein in Niederösterreich spricht. Neben diesem starken Umweltgedanken setzen die NÖ Umweltverbände auch auf konkrete Handlungen und die Umsetzung. 41 Prozent der Befragten sind sich nicht bewusst, welcher Abfall in welche Tonne gehört. Hier setzen die NÖ Umweltverbände mit einer Vielzahl an Projekten an.

Die NÖ Umweltverbände ermutigen daher zur Teilnahme am niederösterreichischen Abfallwirtschaftspreis 2019. Gemeinsam mit ganz Niederösterreich ist die Fachgruppe Entsorgungs- und Ressourcenmanagement der WKÖ Niederösterreich auf der Suche nach ausgezeichneten Projekten, die aufgrund Innovationscharakter, Praxistauglichkeit und abfallwirtschaftlicher Relevanz bei der Abschlussveranstaltung des niederösterreichischen Abfallwirtschaftspreises am 24. April 2019 in der Burg Perchtoldsdorf prämiert werden.

Noch bis 28. Februar 2019 können kreative Projekte eingereicht werden: Die Einreichunterlagen sind unter dem Kennwort "NÖ Abfallwirtschaftspreis" per E-Mail an abfallwirtschaftspreis@wknoe.at zu senden.
Mehr Informationen rund um die Veranstaltung: www.wirtragenverantwortung.at



Richtige Entsorgung von Handy & Co

Die illegale Entsorgung von Elektroaltgeräten schadet Mensch und Umwelt massiv. Daher appelliert die Elektroaltgeräte-Koordinierungsstelle (EAK) zur fach- und umweltgerechten Abgabe alter Fernseher, Kühlschränke, Handys etc. bei einer der rund 2.000 Sammelstellen in Österreich.

Illegal entsorgte Elektroaltgeräte landen teilweise auf afrikanischen Mülldeponien, wo giftige Substanzen in Luft, Boden und Grundwasser gelangen und die Gesundheit der Menschen vor Ort massiv beeinträchtigen.

Giftigster Ort der Welt

Der aktuelle Dokumentarfilm "Welcome to Sodom", der seit 23. November in den österreichischen Kinos läuft, spricht in Zusammenhang mit einer Elektromüllhalde in Ghanas Hauptstadt Accra gar vom "giftigsten Ort der Welt".

Die EAK appelliert an alle Konsumenten ausgediente, alte Kühlschränke, Waschmaschinen, Bildschirme, Handys etc. ausschließlich bei einer der über 2.000 österreichweiten Sammelstellen abzugeben. Beim Kauf eines neuen Gerätes im Handel kann, sofern die Verkaufsfläche des Geschäfts über 150 Quadratmeter beträgt, das alte Gerät auch abgegeben werden.

Die EAK warnt ausdrücklich davor, Elektroaltgeräte informellen Sammlern - oft auch als "Kleinmaschinenbrigaden" bezeichnet - zu überlassen.

Wertvolle Rohstoffe


"Diese Sammler verfügen über keine Sammelgenehmigung und haben nicht die technischen Möglichkeiten, wertvolle Rohstoffe aus den Altgeräten ordnungsgemäß wiederzugewinnen", betont Mag. Elisabeth Giehser, Geschäftsführerin der EAK.

"Nichtverwertbare Teile und Schadstoffe werden außerdem meist deponiert und schädigen damit nachhaltig unsere Umwelt."

Welcome to Sodom

Der Dokumentarfilm "Welcome to Sodom" von Florian Weigensamer und Christian Krönes lässt die Zuschauer hinter die Kulissen von Europas größter Müllhalde mitten in Afrika blicken und portraitiert die Verlierer der digitalen Revolution. Dabei stehen nicht die Mechanismen des illegalen Elektroschrotthandels im Vordergrund, sondern die Lebensumstände und Schicksale von Menschen, die am untersten Ende der globalen Wertschöpfungskette stehen.



Verbot von Einwegplastik: Richtiger Weg wird begrüßt

Das erzielte Ergebnis der EU--Staaten und des Europa- Parlaments für ein Verbot von Einwegplastik wird seitens des Vereins "die NÖ Umweltverbände" begrüßt.

Verboten werden Produkte für die es bereits nachhaltigere Alternativen zu Plastik gibt, darunter Wattestäbchen, Teller, Besteck, Strohhalme und Luftballonstäbe. Spürbar reduziert werden soll der Verbrauch von Produkten, für die es eine solche Alternative noch nicht gibt, etwa Plastikbecher und Lebensmittelverpackungen. Getränkebehälter, dürfen nur dann in Verkehr gebracht werden, wenn die Verschlüsse und Deckel am Behälter befestigt sind.

LAbg. Bgm. Anton Kasser, Präsident des Vereins "die NÖ Umweltverbände": "Wir freuen uns, dass wir in Sachen Einwegplastik die richtigen Wege einschlagen. Ich begrüße diesen Vorstoß. Er entlastet die Umwelt, bietet die Möglichkeit für wertvolles Recycling und vermeidet Abfall!"

Kampf dem Plastikmüll

"Für Niederösterreich ist das von der Bundesregierung geplante Verbot von Plastiksackerln und Mikro-Plastik in Kosmetika sowie Reinigungsmitteln ein wesentlicher Beitrag zu einer funktionierenden Abfall- und Kreislaufwirtschaft. Wir begrüßen diesen Vorstoß ausdrücklich", betont LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf.
Niederösterreich weist im Abfallbereich bereits 66 Prozent Trennquote auf und liegt damit im bundesweiten Spitzenfeld. Pernkopf weiter: "Wir haben das Thema der Plastikabfälle frühzeitig aufgegriffen. Wir freuen uns über den Rückenwind aus dem Bund. Niederösterreich geht auch in Zukunft voran und setzt bei diesem so wichtigen Thema weitere Schwerpunkte."

Kampf dem Plastikabfall: Ganzheitlicher Ansatz gefordert
LAbg. Bgm. Anton Kasser, Präsident des Vereins "die NÖ Umweltverbände" erklärt: "Kunststoffe und -Produkte sind wesentliche Bestandteile unseres Alltags. Unser Kampf gilt insbesondere dem Plastikabfall. Das Recycling von Kunststoffen hat oberste Priorität. Wir wollen mit umsetzbaren und realistischen Ansätzen zeigen, dass wir unabhängiger von Plastik werden können!"
Präsident Kasser fordert in der Debatte einen ganzheitlichen Ansatz, bei dem auch die Bevölkerung mit an Bord ist. Der Verein "die Umweltverbände" unterstützt beispielsweise die Initiative "PlasticFreeDanube". Sie arbeitet an einem fundierten Wissensstand zu Kunststoffverschmutzungen in der Donau.

weiter

Verstärkte Öffentlichkeitsarbeit zu Lebensmittel im Abfall in der Weihnachtszeit

Die NÖ Umweltverbände und das Land NÖ machen mit TV-Spots in der Vorweihnachtszeit auf den Wert von Lebensmittel im Abfall aufmerksam.

Dezember 2018
weiter

Biotonne im Winter

Coole Tipps für kalte Tage - Die Biotonne benötigt im Winter eine besondere Betreuung.
weiter

Neu: Umweltjournal 2018

Das neue Umweltjournal der NÖ Umweltverbände bietet wieder zahlreiche Informationen zu den Themen Abfallwirtschaft, Umwelt- und Ressourcenschutz.

Download: NÖ Umweltjournal

Workshop-Angebot für Schulen

Ein Schwerpunkt der Abfallberatung des G.V.U. Bezirk Gänserndorf ist die Öffentlichkeitsarbeit in Schulen und Kindergärten.
weiter

Keine Ausnahmen von der Müllabfuhr

Eine Änderung des NÖ Abfallwirtschafts-Gesetzes hebt die bisherige Regelung des G.V.U. Gänserndorf auf.
weiter

Voranschlag 2019

Hier steht der Voranschlag 2019
weiter

Kein Platz mehr in der Restmülltonne?

Falls bei Ihnen einmal zu viel Restmüll anfällt, können Sie sich Restmüllsäcke des G.V.U. Bezirk Gänserndorf besorgen.
weiter

Richtiger Umgang mit Lithium-Akkus

Wichtige Sicherheitshinweise für die Verwendung, Ladung und Entsorgung von Lithium-Batterien.
weiter

Überprüfung der Heizungsanlage

Der Gemeindeverband für Aufgaben des Umweltschutzes im Bezirk Gänserndorf übernimmt für mittlerweile 23 Mitgliedsgemeinden die Durchführung der Aufgaben im Bereich der Luftreinhaltung.
weiter

Wie viel macht satt?

Für Menschen, die nicht regelmäßig für eine größere Anzahl von Personen kochen, ist eine der größten Herausforderungen die Frage, wie viel Essen benötigt wird. Die Berechnung der Portionsgrößen ist daher eine der wichtigsten Vorarbeiten bei der Planung eines Menüs.

Wie viel macht satt?

„APPetizer 2018“ gekürt

In der vorletzten Schulwoche wurde im VAZ in St. Pölten in einem spannenden Finale der "APPetizer 2018" gekürt. Mit dabei - und das sehr erfolgreich - waren drei Schülerinnen der Neuen Mittelschule Zistersdorf.
weiter

Regional und saisonal einkaufen

Beim Einkauf neben der Regionalität auch auf Saisonalität zu achten bringt Vorteile, nicht nur für Umwelt und Klima, sondern auch für die regionale Wirtschaft und die eigene Gesundheit.

Regional und saisonal einkaufen

Slowakische Gäste

Im Rahmen des Interreg Projektes ConnReg SK-AT besuchten Bürgermeister aus der slowakischen Region Zahorie die Müllverbrennungsanlage der FCC in Zistersdorf.
weiter

Rechnungsabschlüsse 2017

Hier finden Sie die Rechnungsabschlüsse 2017
weiter

Auszeichnung für APPetit-Schulstunde

G.V.U.-Abfallberaterin Dr. Martina Kapfinger konnte in ihrer Funktion als Leiterin der Arbeitsgruppe "Keine Lebensmittel im Abfall" der NÖ Umweltverbände im Rahmen der österreichischen Abfallwirtschaftstagung den 3. Platz bei der Phönix-Preisverleihung entgegen nehmen. Die Arbeitsgruppe erhielt den bedeutenden Abfallwirtschaftspreis für die APPetit-Schulstunde überreicht.
weiter

Abnahme der Abfallmenge um 2,5 %

Insgesamt sammelte der G.V.U. Bezirk Gänserndorf im Vorjahr 65.427 Tonnen an Abfällen - das ist um rund 2,5 Prozent weniger als im Jahr 2016.
weiter

Mythen und Fakten rund um Lebensmittel

Es gibt einige Behauptungen über Lebensmittel, von denen man nicht so sicher ist, ob sie stimmen oder nicht.
Wir haben einige Lebensmittel- und Ernährungsmythen entzaubert und durch Fakten ersetzt.

Mythen und Fakten

Keine Übernahme von Baustellenabfällen

Glas- und Mineralwolle sowie Dämmplatten aus Polystyrol sind eine Gefahr für die Gesundheit und werden daher als gefährlicher Abfall eingestuft.
weiter

Voranschläge 2018

Hier stehen die Voranschläge 2018
weiter

Biomüll ist ein wichtiger Rohstoff

Die Biotonne wird 41 mal im Jahr entleert. In der Zeit von April bis Ende Oktober einmal wöchentlich und von November bis März dann alle zwei Wochen, da über den Winter viel weniger Gartenabfälle anfallen.
weiter

Kommunalsteuer an den G.V.U. zahlen

Dies gilt für Betriebe aus den Gemeinden Eckartsau, Engelhartstetten, Glinzendorf, Spannberg und Weiden an der March.
weiter

Eine eigene Tonne für die Windeln

Für Familien mit Kleinkindern sowie für Erwachsene mit Inkontinenz bietet der G.V.U. Bezirk Gänserndorf ein besonders Service - die Windeltonne - an.
weiter

Der Gelbe Sack ist kein Restmüllsack!

Keine Zweckentfremdung! - Auch wenn sie noch so originell ist!
weiter

DVD und Multimedia-Set " Sei ein Held?!"

Ein in vielen Schulgegenständen verwendbares Multimedia-Set der NÖ Umweltverbände
weiter Trailer "Sei ein Held"

Elektroaltgeräte: wertvolle Rohstoffe

Jedes Jahr ein neues Handy, ein schnellerer Laptop und eine hippe Digi-Cam. Unser Konsumverhalten lässt die weltweiten Müllberge wachsen. Ausgediente Elektrogeräte sind jedoch viel zu schade für den Abfall, denn sie enthalten wertvolle Rohstoffe, die verwertbar sind.
weiter

Keine Zweckentfremdung

Die Gelben Säcke dürfen nicht zweckentfremdet werden. Sie sind ausschließlich für die Sammlung von Metallverpackungen, Plastikflaschen und seit 1.1.2016 für Getränkekartons (Milch- und Saftpackerl) vorgesehen.
weiter

Bäume versperren die Durchfahrt

Herabhängende Äste behindern Müllfahrzeuge bei der Abholung
weiter

Kein Platz mehr in der Mülltonne?

G.V.U. bietet Alternativen wie z. B. Laub-, Restmüll- oder Altpapiersäcke.
weiter

Mit „Roger“ gegen Lebensmittelabfälle

Tag für Tag landen rund 90 Tonnen genießbare Lebensmittel aus niederösterreichischen Haushalten im Restmüll. Zusätzlich wird einwandfrei Essbares in die Toilette oder in den Bioabfall geworfen oder kompostiert bzw. verfüttert, oft sogar originalverpackt und noch verwendbar!
weiter

Keine Mülltonnen am Straßenrand

Tonnen und Gelbe Säcke nur am Tag der Abfuhr auf öffentlichen Grund stellen
weiter

Änderungen beim Tonnenbestand

Es kommt häufig vor, dass Häuser den Eigentümer wechseln oder Neubauten bezogen werden, ohne dass dies beim G.V.U. gemeldet wird.
weiter

Service zur Tierkörperbeseitigung (TKB)

Tierkörper-Sammelstellen für tote Heimtiere
weiter

Information für Zweitwohnbesitzer

Erkenntnis des Verwaltungsgerichtshofes bezüglich Müllgebühren
weiter



Tipps & Aktionen

Termine & Infos

Montag 18.02.2019

Deutsch-Wagram
Altpapier, Zone I
Hohenau an der March
Bio
Lassee
Bio
Marchegg
Bio
Ringelsdorf-Niederabsdorf
Restmüll
Weiden an der March
Bio
Weikendorf
Bio
Altpapier
Zistersdorf
Altpapier, Stadt I

Dienstag 19.02.2019

Auersthal
Bio
Deutsch-Wagram
Altpapier, Zone II

alle Termine
23.02.2019
Sportlergschnas in der Halle B, Baden
02.03.2019
Gschnas der Sängerrunde Dürnkrut, Dürnkrut
02.03.2019 - 02.03.2019
Faschingstreiben der Blasmusik Haslau-Maria Ellend, Kulturhaus in Maria Ellend
03.03.2019
Mittelschul-Party, Schweiggers
03.03.2019 - 03.03.2019
Pfarrcafe, Schönbach
05.03.2019 - 05.03.2019
Faschingsausklang mit Schnitzelessen, Grossau
06.04.2019
Blaulicht-Benefizveranstaltung, Schwechat Multiversum
11.05.2019
100 Jahre SC Ebergassing, Sportplatz Ebergassing
11.05.2019
Alpha.Blech.Omega. , Trautmannsdorf
18.05.2019 - 19.05.2019
Benefizkonzert, Das
18.05.2019 - 18.05.2019
Wildrapp Waldlauf, Waidhofen ad. Thaya
18.05.2019 - 19.05.2019
Feuerwehrheuriger, Feuerwehr Wienerherberg

Sauberhafte Feste in NÖ
Schneeketten mit Felgenschutz
Schneeketten Maxi Plus für PKW mit Felgenschutz für Alu-Räder um EUR 75,-
Details

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.