die NÖ Umweltverbände


Aktuelles

Richtiger Umgang mit Lithium-Akkus




Wichtige Sicherheitshinweise für die Verwendung, Ladung und Entsorgung von Lithium-Batterien.


Es gibt sie bereits in jedem Haushalt: Handys, Laptops und Digicams, aber auch Akkubohrer oder E-Bikes.

All diese Elektrogeräte werden mit leistungsstarken Lithium-Akkumulatoren gespeist. Sie zeichnen sich durch kürzere Ladedauer, längere Akkulaufzeit und geringeres Gewicht aus. Zudem weisen sie gegenüber herkömmlichen Batterien eine höhere Energiedichte und eine geringe Selbstentladung auf - auch bei längerer Lagerung.

Sorgfältig handeln
Lithium-Akkus können z.B. auf starke Wärmezufuhr und mechanische Beschädigungen reagieren. Besondere Sorgfalt beim Aufladen und bei der Sammlung der Akkus ist gefragt. Folgenden Maßnahmen sind empfehlenswert:

Original-Ladegeräte
Die Verwendung von originalen Ladegeräten und Zubehör wird empfohlen, um Überladungen und Kurzschlüsse zu vermeiden. Bitte beachten Sie in jedem Fall die Informationen in den Bedienungsanleitungen der Hersteller.

Unter Aufsicht laden
Beim Ladevorgang sollte man - wenn möglich - in der Nähe bleiben. Vor allem beim Aufladen größerer Akkus, wie z.B. bei E-Bikes, ist Kontrolle nötig.

Vorsicht bei Beschädigungen
Eine beschädigte Lithium-Batterie erkennt man zum Beispiel am verformten Metallgehäuse, an Schmelzstellen am Kunststoffgehäuse, am Auslaufen von Flüssigkeit oder an der Erwärmung der Batterie im abgeschalteten Zustand.
Selbst kleinste, nicht sichtbare Verletzungen der Akku-Separatoren (von außen nicht ersichtlich) könnten zur Selbstentzündung führen.

Keine Berührung mit Metallen
Lassen Sie die Akkukontakte (außerhalb der Geräte) nicht in Berührung mit metallischen Gegenständen, etwa Münzen oder Schlüsseln, kommen und vermeiden Sie so einen Kurzschluss.

Trocken bleiben
Lassen Sie Ihr Handy bzw. Ihre Akkus nach Möglichkeit niemals nass werden. Bauteile können korrodieren und zum Sicherheitsrisiko werden (Ausnahme: spezielle wasserfeste und staubdichte Handys).

Geschützte Lagerung
Lithium-Akkus sollten nicht in größeren Mengen zu Hause gesammelt werden. Eine möglichst geschützte Lagerung z.B. eingewickelt in Kunststofftaschen oder Originalverpackung und eine rasche Abgabe bei einer Sammelstelle wird empfohlen.

Akku entnehmen

Soweit möglich und notwendig, entnehmen Sie bitte die Akkus selbst. Kleben Sie blanke Kontakte und sichtbare Pole unbedingt mit Isolierband ab.

Abgabe am Sammelzentrum
Bitte trennen Sie bereits zu Hause die verschiedenen Akku-Typen. Getrennt übernommen werden am Altstoffsammelzentrum:
  • große Li-Batterien (schwerer als 500 g)
  • beschädigte Li-Batterien (egal welche Größe/Gewicht)
  • Geräte mit integrierter, nicht herausnehmbarer großer Li-Batterie

    Keine Änderungen gibt es bei:
  • kleinen, intakten Li-Batterien (leichter als 500 g), sie kommen wie bisher zu den anderen Gerätebatterien in die gemischte Batterien-Sammlung.
  • Geräte mit eingebauter unbeschädigter kleiner Li-Batterie (z.B. Handy) kommen wie bisher zu den Elektroaltgeräten.

    Quelle: Elektroaltgeräte-Koordinierungsstelle





  • Termine & Infos

    Montag 27.05.2019

    Deutsch-Wagram
    Restmüll, Zone I
    Hohenau an der March
    Bio
    Restmüll
    Lassee
    Bio
    Marchegg
    Bio
    Prottes
    Restmüll
    Strasshof an der Nordbahn
    Altpapier, Zone II
    Weiden an der March
    Bio
    Weikendorf
    Bio
    Zistersdorf
    Gelber Sack, Ort I
    Restmüll, Ort I

    alle Termine
    05.06.2019
    Stop Littering, Zistersdorf
    19.06.2019 - 19.06.2019
    Stadtmauersäuberung , Gross-Enzersdorf
    24.06.2019 - 25.06.2019
    Frühjahrsputz Neue NÖ Mittelschule Neusiedl an der Zaya, Neusiedl/Zaya
    12.10.2019
    Wald- und Flurreinigung, Deutsch-Wagram

    alle Frühjahrsputz-Aktionen

    Marchegg

    Longboard

    APEX Avenue loangbord., Sehr guter Zustand , keine Verwendu...
    Details